Sonntag, 14. Februar 2010

Mein erster Workshop

Gestern durfte ich meinen ersten Workshop bei Sabine und ihren Mädels abhalten. Ich muss ja gestehen, dass ich davor ganz schön aufgeregt war, aber ich kann euch sagen, der Nachmittag/Abend war einfach groooooßaaaaartig!!!! Die ganze Truppe war klasse und es hat mir riesigen Spaß gemacht, mit ihnen zu werkeln!
Also nochmals, ein dickes Dankeschön an euch - ihr habt mir meinen Einstieg versüßt!!!

Ihr fragt euch bestimmt, wie jetzt: Nachmittag/Abend?
Ja, ja ... mein erster Workshop hatte es gleich in sich.
Aber dazu später mehr ...

Als kleine Überraschung für die Gastgeberin und ihre Gäste gab es diese kleinen "Taschen" mit etwas Süßem drin:


Und als kleines Dankeschön, gab es für Sabine noch diese "Küsschen"-Karte:


So, und nun zum eigentlichen Workshop ...
Meine Gastgeberin hatte sich ein anspruchsvolles Projekt von mir gewünscht, da ihre Mädels alle leidenschaftlich Scrappen und schon jede Menge Bastelerfahrungen haben.
Ein Mini Album sollte es nun werden, genauer gesagt ein Flip Album.
Gesagt, getan ...

Als Vorlage für den Workshop habe ich dieses Album gewerkelt:

(Detailansichten folgen in Kürze)

Seine Herstellung hat mich einiges an Zeit gekostet, wobei die meiste Zeit bei der Auswahl der Papiere drauf ging.
Ich kann euch sagen, es ist gar nicht so einfach, sich bei einer Auswahl von 12 verschiedenen Papierdesigns für diejenigen zu entscheiden, die einem am Besten gefallen und die dann auch noch zusammen passen.
... schon gar nicht, wenn man so entscheidungsfreudig ist wie ich ;)

Der Workshop begann gegen 16 Uhr und ich fertigte gemeinsam mit den Mädels das "Roh-Album". Danach habe ich das Designpapier verteilt, wobei sich jeweils zwei Teilnehmerinnen 6 Bogen doppelseitiges Designpapier geteilt haben. Und da die Mädels entscheidungsfreudiger waren als ich, hat das auch prima geklappt. Als ich gegen 21 Uhr auf meine Uhr blickte, waren wir noch mittendrin im Albumgetümmel. Es herrschte ein fröhliches Treiben um und auf dem Tisch. Aber trotz der Massen an Material auf dem Tisch, der vielen unterschiedlichen Inch-Abmaße für die Papiere und Falzungen und der zahlreichen Tricks und Kniffe beim Anbringen der Bänder und Brads, sind acht wunderschöne, einzigartige Alben entstanden.
Leider habe ich bei dem ganzen Wuling vergessen die Werke zu fotografieren. :(

Gegen Mitternacht waren dann alle mitgebrachten Utensilien wieder in meinen Taschen und im Auto verstaut und ich machte mich auf dem Heimweg. Und so konnte ich, nachdem ich kurz vor halb 1 wieder daheim war, erschöpft aber glücklich gegen halb 2 ins Bett fallen. ;)

Es war ein wunderschöner und unterhaltsamer, wenn auch etwas anstrengender, erster Workshop für mich, bei dem die Zeit wie im Flug verging und ich acht super nette Bekanntschaften machen durfte.
Vielen Dank!

Ich hoffe, ihr hattet genauso viel Spaß wie ich?!
Vielleicht bis zum nächsten Mal ...

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Liebe Arlett,

    sei versichert, wir hatten einen riesen Spaß und können uns nun stolze Besitzerin eines megaschönen Flip-Albums nennen. Danke für diesen tollen Workshop!
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. deine kleinen Geschenke sind ja allerliebst.Die Küsschen-Karte sieht
    ja auch ganz toll aus, ebenso das
    Album ist ja wunderschön geworden.
    Evi

    AntwortenLöschen
  3. Das scheint ja ein voller Erfolg gewesen zu sein, aber bei den Projekten kein Wunder! Superschöne Sachen hast du da gemacht!

    AntwortenLöschen
  4. Deine Werke gefallen mir sehr gut. Das Papier von deinem Flip-Album sieht ja toll aus. Bin ja mal auf Details von deinem Album gespannt.

    LG Birgit W.

    AntwortenLöschen
  5. laß es dir hier noch einmal gesagt sein, es war wirklich ein toller, wenn auch anstrengender, Tag!
    Du hast es super gemeistert und du darfst gerne schon den nächsten WS vorbereiten *flöt*

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails